8.9.15 – Nicaragua: Der Regenwald ist keine Fahrrinne

08.09.2015, 19.30 Uhr Lagerhalle (Spitzboden) mit Thomas Kmer-Broscheid von der Christlichen Initiative Romero in Münster – Es soll der größte Kanal der Welt werden: der Nicaragua-Kanal; 278 km lang, bis zu 520 m breit und 40 Milliarden € teuer. Doch langsam wächst der Widerstand gegen das Megaprojekt. Die ökologischen und sozialen Folgen sind enorm. Viele NicaraguarInnen fühlen sich von ihrer Regierung übergangen, Zehntausende protestieren gegen den Kanal. Das Aktionszentrum 3. Welt und die O.K . laden herzlich ein. Eintritt frei.

Dieser Beitrag wurde unter O.K. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.